Hochseilgarten f.r.o.g. – Park

„Zwischen Himmel und Erde Leben gestalten“ – Trainings im Hochseilgarten f.r.o.g. – Park

frog01Und da soll ich rauf? Diese Frage stellt sich, wenn man vom Boden aus die Baumstämme betrachtet, die 15 m in die Höhe ragen. Dort oben befindet sich eine andere Welt.

Der Hochseilgarten f.r.o.g. – Park bietet zwischen Himmel und Erde einen Erlebnis- und Lernraum, um das Leben aus einem neuen Blickwinkel zu sehen. Unterschiedliche Kletterelemente fordern die TeilnehmerInnen mit Kopf, Herz und Hand.

Drei Merkmale sind uns im Hochseilgarten f.r.o.g. – Park besonders wichtig:

Anleitung: Jede Gruppe wird die ganze Zeit über mindestens von einem ausgebildeten Hochseilgartentrainer angeleitet und begleitet. Bei pädagogisch gebuchtem Programm gestaltet der Trainer eine Reflexionsphase, die einen Mehrwert für den Einzelnen und die Gruppe darstellt.

Exklusivität: Im Hochseilgarten f.r.o.g. – Park genießen Sie den Besuch mit Ihrer Gruppe exklusiv und ungestört. In aller Ruhe und ohne Gedränge können die unterschiedlichen Übungen des Selbstsicherungsparcours absolviert werden. Auf einzelne Teilnehmer wird individuell eingegangen.

Höhe: Im Gegensatz zu anderen Waldseilgärten wird die Höhe des freistehenden f.r.o.g. – Parks von den Teilnehmern als spannende Herausforderung wahrgenommen. Die dazugehörige 200 m lange Seilbahn ist eine besondere Erfahrung.

Im Selbstsicherungsbereich sind alle selbstständig unterwegs. Die Selbsterfahrung steht dabei im Vordergrund. Hier sind alle TeilnehmerInnen mit dem neuen Safe link SSB-Sicherungssystem gesichert, welches eine größtmögliche Sicherheit bietet.

Im Teamsicherungsbereich können die Elemente Wippe und Pamper Pole gebucht werden. Hierbei werden Themen wie Kooperation, Kommunikation, Teamgeist und Vertrauen erfahrbar. Der Start für die Übungen befindet sich auf dem Boden. Die Teams lernen hierbei unter Anleitung, wie sie sich gegenseitig selbst sichern können.

Beide Bereiche werden von SicherheitstrainerInnen begleitet. Die Benutzung der zur Verfügung gestellten Sicherheitsausrüstung und die Anwesenheit bei der Sicherheitseinführung sind Voraussetzung für die Begehung des Hochseilgartens. Bevor der Hochseilgarten benutzt wird, muss eine (bei Minderjährigen von den Erziehungsberechtigten unterschriebene) Einverständniserklärung vorliegen.

Hier finden Sie alle Infos zum Hochseilgarten zusammengefasst als pdf.

  • PamperPoleDer Pamper Pole ist ein ca. 10 m hoher Baumstamm, auf den der Teilnehmende klettern kann – gesichert vom Rest der Gruppe. Oben angekommen stellt er sich nach Möglichkeit aufrecht hin und springt nach vorn in die Tiefe. Schwerpunkte: Vertrauen in andere, Grenzen erkennen und erweitern, Selbstvertrauen entwickeln. Hier gibt es einen persönlichen Erfahrungsbericht der Aktion.
  • WippeDie Wippe ist eine Partnerübung. Zwei Teilnehmende steigen vom Rest der Gruppe gesichert über einen Stamm auf die Wippe (Höhe  ca. 8 m). Die Kletterer versuchen nun in Balance zu bleiben und die jeweiligen Plattformen an der Seite zu erreichen.Schwerpunkte: Vertrauen, Kooperation, Kommunikation

Die Trainings im Hochseilgarten können in folgendem Rahmen gebucht werden:

  • Programmbestandteil auf einer Freizeit oder während eines Schullandheimaufenthaltes auf der Dobelmühle
  • Tagesausflug auf die Dobelmühle
  • als Seminartag zu einem gewünschten Thema etc.

Für die Pausen, das Aufwärmen, frog02Zwischenbesprechungen und die Reflexion stehen Bänke und ein Tipi-Zelt bereit. Ihr Abenteuer im Hochseilgarten f.r.o.g. – Park können sie sehr beschaulich am Badesee oder am Lagerfeuer ausklingen lassen. In Absprache mit den MitarbeiterInnen der Dobelmühle werden sie das passende Angebot für sich und ihre Gruppe finden.

Weitere Kletterelemente

Neben dem Hochseilgarten stehen Ihnen weitere erlebnispädagogischen Kletterelemente auf dem Gelände zur Verfügung.

Lassen Sie sich durch Impressionen von den erlebnispädagogischen Aktivitäten auf der Dobelmühle begeistern.

Pädagogische Konzeption

Wir verstehen Erlebnispädagogik als pädagogische Haltung, die durch ihre Methoden eine Ermöglichungsdidaktik verfolgt. Sie stellt (junge) Menschen durch exemplarische Lernprozesse vor physische, psychische und soziale Herausforderungen. Diese dienen dazu, Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und (junge) Menschen zu befähigen, Leben verantwortlich zu gestalten. Lesen Sie weiter was an pädagogischer Konkretion hinter der Arbeit im und mit dem Hochseilgarten steckt.

Ausbildung zum Hochseilgartentrainer im f.r.o.g.-Park

Im Turnus von zwei Jahren bilden wir eigene Trainer für den Hochseilgarten aus. Der nächste Ausbildungskurs wird wieder 2017 angeboten. $RDDSWVY Nach erfolgreich abgelegter Ausbildung und Abschlussprüfung wird die Teilnahme durch ein Zertifikat von der Siebert Consulting Group bestätigt. Die Ausbildung entspricht den ERCA-Ausbildungsstandards sowie den Kriterien der EN 15567. Zusätzlich bekommt der Teilnehmer den Trainerausweis der Dobelmühle, mit dem die Kletterelemente der Dobelmühle genutzt und betreut werden können.

Für die selbständige Nutzung der erlebnispädagogischen Kletterelemente der Dobelmühle ist ein Einführungskurs nötig. Dieser gilt 24 Monate. Nach Ablauf muss das Wissen in einem Auffrischungskurs auf den neuesten Stand gebracht werden.